Aufgebraucht und nachgekauft? September/Oktober 2018

– Unbezahlte und unbeauftragte Werbung —

cats

Hallo Leute!

Vorab: Mir ist es zum dritten Mal passiert, dass ein Artikel geplant war und ich nicht gecheckt habe, dass die Zeit schon vorbei war und schwupps: Er ist online gegangen;-)

Also wer sich wundert, warum halbfertige Artikel online gehen: Ich habs total vertüddelt. So bin ich;-)

Jetzt aber zum eigentlichen Thema:

Da sich bei mir extrem viel angesammelt hat, dachte ich mir, vielleicht interessiert es ja den Einen oder Anderen, was bei mir so an Beauty-Müll rumliegt.

Und zum Thema Müll möchte ich gleich Eines vorweg nehmen: Ich war erschrocken über das ganze Plastik, was sich da ansammelt und dieses Erschrecken möchte ich nutzen, um ein wenig umzudenken und in eine andere Richtung zu gehen.

Ich finde, es müsste viel mehr Firmen wie LUSH oder The Ordinary geben, die sich Plastik-Umverpackungen sparen, bzw. wie im Fall von TO zum größten Teil Glasflaschen verwenden.

Sicher geht das Alles nicht von heute auf Morgen, denn es werden einem mit Sicherheit immer wieder Stolpersteine in den Weg gelegt, aber ich möchte unbedingt einen neuen Weg einschlagen.

Jetzt aber zu den von mir aufgebrauchten Produkten.

DUSCHEN UND CREMEN:

dav

DOVE ist für mich schon langjährig das Highlight unter den Duschcremes und Duschölen. Da ich extremst eincremefaul bin, landen DOVE-Produkte immer wieder in meinem Einkaufskorb, denn ich habe bei keiner anderen Marke das Gefühl, nicht nachpflegen zu müssen. Meine liebstes Produkt ist hier die „Pflege & Öl Cremedusche mit Arganöl“. Babyweiche Haut!

davUm einen Ersatz zu finden, der weitaus bessere Inhaltsstoffe hat, habe ich die ISANA Med Dusche mit 5% Urea gekauft. Leider aber kommt sie nichtmal ansatzweise an die Pflegewirkung der DOVE-Produkte heran. Also KEIN Nachkaufprodukt.

Palmolive Aroma Sensations So Luminous Duschgel mit Macadamiaöl und Pfingstrosenextrakt: Schön pflegend, ein toller Duft, aber kommt auch nicht an DOVE ran. Werde ich ab und an nachkaufen, aber kein Highlight.

KÖRPERPFLEGE:

Balea Schönheitsgeheimnisse Öl-Peeling Totes Meer Salz mit Mineralkomplex. Große Liebe! Leider aber so unendlich schnell verbraucht. Von daher doch eher ein Ab- und An-Nachkaufprodukt.

DOVE DermaSpa Sommer Revival Bodylotion mit Selbstbräumer für mittlere und dunkle Haut. Kaufe ich immer wieder nach, benutze ich so jeden zweiten Tag ungefähr, denn dieses Produkt macht sooo wunderbar weiche Babyhaut und ich mag die Bräunungsintensität sehr, nicht zu viel und nicht zu wenig. Probiert die Bodylotion mal aus, würde mich interessieren, ob Ihr sie mögt.

SEIFE:

rbt

BALEA Cremeseife Ginger & Lemon: Ich mag den Duft, weil schön zitrisch, cremiger als ISANA. Kaufe ich mir sicher irgendwann einmal wieder.

ISANA med Ultra Sensitiv Waschlotion: Kaufe ich immer wieder nach. Benutze ich vor der morgendlichen und abendlichen Pflege und zwischendurch zwischen den Produkten. Ich habe einfach ein besseres Gefühl, wenn ich ein reizarme Seife benutze während meiner Hautpflegeroutine.

ISANA Milde Seife Zeit für Erholung: Keine pflegende Seife, netter Duft, fruchtig/frisch (weißer Tee). Nett, aber kaufe ich nicht nach. Ist allerdings auch eine LE, also erübrigt sich das Ganze.

GESICHTSREINIGUNG/GESICHTSPFLEGE:

rbt

Vorab: Auf dem Foto fehlt ein Klassiker: Das Balea Reinigungsöl. Muss man nicht mehr viel sagen. Defintiv immer wieder ein Nachkaufprodukt.

Garnier SKIN ACTIVE HYDRA BOMB Augen-Tuchmaske: Ein Produkt mit NULL Effekt. Leider habe ich mich hier anfixen lassen, denn ich leide sehr an einer geschwollenen Augenpartie…hätte ich mir sparen können. Habt Ihr einen Tipp für mich?

Aus der Balea Med Reihe benutzte ich jeden Tag das Ultra Sensitive Gesichtswasser. Grundsätzlich kann man auch klares Wasser benutzen, aber ich fühle mich wohl mit meinem Lieblingsgesichtswasser.

Balea med Ultra Sensitive Reinigungsmilch: Benutze ich jeden Morgen, funktioniert super, keinerlei Hautirritationen. Werde ich wohl ewig nachkaufen:-)

ISANA med Ultra Sensitiv Duschschaum: Sehr reizarm, habe ich im Sommer gern zur Gesichtsreinigung genutzt, aber leider etwas austrocknend. deshalb nichts für die kältere Jahreszeit. Ansonsten: Super Formulierung, I like!

The Ordinary Azelaic Acid Suspension 10%: Gut formuliert, entzündungshemmend und Pigmentflecken aufhellend. Kommt alle zwei Tage zum Einsatz, verträgt meine Haut sehr gut, Ergebnisse allerdings kann ich noch nicht berichten. Bzw. positive Ergebnisse. BIch denke, da müssen wir uns noch etwas gedulden.

SVR Sonnenschutz…Review findet Ihr hier.

Dann habe ich eine Probe der ISDIN Fotoprotection Pediatrics Fusionwater Sonnencreme aufgebraucht und bin begeistert. Leider echt teuer. Ich hoffe auf den Black Friday;-) Review findet Ihr auch hier.

DEO UND CO.:

dav

Nie wieder ohne: Rexona Maximum Protection Anti-Transpirant-Creme. Es gibt kein besseres Deo. Über die Düfte oder besser, nicht vorhandenen Düfte, lässt sich streiten, aber es gibt kein Deo, was trockener hält, auch mein Freund ist fest überzeugt mittlerweile…

ISANA NAGELLACK ENTFERNER: Leider gibt es den Nagellackentferner mit Mandelöl nicht mehr. Superbillig und wirklich gut. Sehr Schade! Dieser hier ist okay, aber nicht weltbewegend. Ich verstehe auch nicht, warum viele Nagellackentferner fruchtig frische Düfte versprechen. Ich habe noch keinen gehabt, der wirklich so riecht.

Meridol Mundspülung. Vom Zahnarzt empfohlen, wird immer wieder nachgekauft. Preis-/Leistungsverhältnis TOP. Listerine wurde mir übrigens entpfohlen vom Doc. Hmmm….

DEKORATIVE KOSMETIK UND HELFERLEIN:

dav

Nagelfeile der Rossmann Eigenmarke „For Your Beauty“ für empfindliche Nägel…Ihr seht schon, wie weich die Feile ist. Sie ist mir beim Abfeilen durchgebrochen. Leider Nichts zum Nachkaufen.

NYX proofit! Eyeshadowbase waterproof. Genial! Ich leide unter tränenden Augen und wenn ich diese Base nicht benutze, kann ich spätestens nach einer Stunde mein Augenmakeup komplett erneuern. Liebe ich, werde ich immer wieder nachkaufen! Trocknet übrigens nicht aus, also auch für uns ältere Semster mit nicht mehr ganz so straffer Haut super geeignet.

Rival de Loop Super Slim Eyebrow Pen. Dupe zum SLIMMATIC ULTRA PRECISE BROW Pencil von Catrice…super! Nachkaufprodukt! Wenn er nicht immer ausverkauft wäre in meiner Farbnuance Peanut, würde ich ihn sehr gerne wieder in mein Einkaufskörbchen packen.

Dann der eben erwähnte Brow Pencil von Catrice. I like, aber wenn es irgendwie möglich ist, dann würde ich die günstigere Version von Rossmann kaufen.

Essence EXTREME LASTING eye pencil waterproof 16 h…leider ausgetrocknet trotz Kappe.

Ebenso der MANHATTAN Endless Stay Waterproof Gel Eyeliner, den ich eigentlich sehr mag…Hier aber bin ich selbst Schuld, da ich die Kappe verloren hatte. Ansonsten defintiv ein Nachkaufprodukt. Zwar NICHT waterproof, aber hält sehr gut und ist sehr geschmeidig im Auftrag.

Dann noch ein totaler Fail: Rival de Loop Liquid Eyeliner 12 h in brown und black. Davon tränen mir die Augen und das Produkt hält überhaupt nicht, sondern verschmiert auch ohne Tränen sehr schnell. Werde ich also defintiv nie wieder kaufen.

Zu guter Letzt die Glam Beige Healthy Glow Foundation von L’Oréal. Mag ich sehr, habe ich im Sommer sehr oft benutzt. Sehr leichte Deckkraft mit einem schönen Sheen.

So Ihr Süßen, das war es von meiner Seite…

Hattet Ihr Fails oder Lieblinge bei Euren aufgebrauchten Produkten in den letzten Monaten? Lasst es mich wissen, ich bin gespannt wie immer:-)

Alles Liebe wünscht Euch,

Eure Mel

Advertisements

Sonnenschutzliebe und Grundsätzliches für Anfänger

– Unbezahlte und unbeauftragte Werbung — Alle eingefügten Links sind KEINE Partnerlinks, ich verdiene keinerlei Geld hiermit, sie dienen ausschließlich der besseren Übersicht –

dav

Ich komm hier aus der Liebesnummer gerade gar nicht mehr raus;-)

Sonnenschutz ist ein schwieriges Thema, da es einfach unendlich viele Produkte gibt und jeder so seinen ganz eigenen Geschmack hat, was den für denjenigen perfekten Sonnenschutz angeht.

Vorab: Ich bin auch noch „relativ“ am Anfang, was das komplexe Thema Sonnenschutz angeht und halte diesen Post eher allgemein, damit eben auch für Anfänger klar ist, dass dieser Schutz das Beste ist, was wir für unsere Haut tun können.

Grundsätzlich sollte man also wissen, dass Sonnenschutz das A und O in der Hautpflege ist, um Falten, Pigmentstörungen und vorzeitige Alterung der Haut zu vermeiden. Es gibt also kein besseres Anti-Aging Produkt.

Vorhandene Falten und Pigmentflecken können natürlich nicht mehr verschwinden, um diese ein Sück weit zu verringern, gibt es andere Möglichkeiten und Produkte. Dazu dann ein anderes Mal mehr.

Wir alle kennen UVA- und UVB-Strahlen.

UVA-Strahlen sind dabei die „böseren“ Strahlen. Sie dringen tief in das Bindegewebe ein und zerstören die Elastin- und Kollagenfasern.

Noch schlimmer wird es, wenn Ihr die Sonnenstrahlen z. B. durch reflektierendes Glas wie eine Windschutzscheibe aufnehmt, denn dann wirkt sich dies sogar negativ auf die DNA aus. ERGO: Eure Haut verliert an Elasthisität und Eure Haut wird zwangsweise vorzeitig altern.

Hierzu noch eine Warnung: In Solarien wird bevorzugt mit UVA-Strahlen gearbeitet, weil sie eine schnelle Bräunung der Haut verursachen.

Ihr kennt bestimmt diese ledergegerbten Häute von Frauen und Männern, die mindestens 10 Jahre älter aussehen, als sie sind.

Tut Euch das bitte nicht an!

Benutzt, egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, Sonnenschutz TÄGLICH.

Ich habe meine Dackelfalten auch nicht nur, weil ich schon ein „Best Ager“ bin (klingt immer toll, nech), sondern weil ich mich einfach nicht eingecremt habe und dann schön in die Sonne geknallt habe.

Und schon war sie dackelig, meine Stirn.

Kommen wir zu den Problemen, einen passenden Sonnenschutz zu finden.

Hier ist natürlich auch, wie immer im Bereich Skincare, die Frage, wie sieht Eure Haut aus. Braucht Ihr viel Feuchtigkeit oder soll die Creme leicht sein, mattieren und vielleicht sogar als BB- oder CC-Cream Rötungen und Unreinheiten abdecken?

Für mich ist in erster Linie natürlich wichtig, dass ich das Produkt vertrage, da ich recht schnell zu Unreinheiten und Rötungen neige. Dann möchte ich eine schnell einziehende Creme, die nicht weißelt (was viele Produkte mit sich bringen, das kennt Ihr bestimmt) und bezahlbar ist.

Man sagt, dass man für das Gesicht eine zwei Finger lange Schicht verwenden soll, d. h. 1,5 bis 2g, was bei einer zu reichhaltigen Creme für mich unmöglich ist und eine überteuerte Creme fällt da auch raus, da man viel Produkt benötigt, um den vollen Schutz genießen zu können.

An die zwei-Finger-Regel halte ich mich nicht immer, ehrlich gesagt, aber falls ich Abends Retinol oder ein chemisches Peeling benutzt habe, welches die lichtempfindlicher macht, versuche ich immer, die volle Menge zu benutzen.

Damit sich die Filter richtig entwickeln können, sollte man Sonnenschutz mind. 15 bis, besser noch 20 min, einwirken lassen.

Hört sich im ersten Moment stressig an, aber in der Zeit kann man viele Dinge erledigen. Da ich ja Foundation benutze, schminke ich halt zuerst meine Augen (was aufgrund von Fallout und Co. eh besser ist) und trage erst dann mein Make-Up auf. Bis dahin ist mein Kaffee und mein Toast fertig und ich hab mich angezogen. Die Dauer der Einwirkzeit ist also immer in den Alttag integrierbar. Keine Ausreden Mädels!

Ich sprach ja eben schon von unserer Hautbarriere. Jeder von uns hat seinen ganz eigenen Schutz, was Sonnenstrahlung anbelangt, jedoch reicht dieser Schutz nicht bis in die Unendlichkeit. Jedes Sonnenbad greift unsere Hautbarriere an, die Haut wird dünner und somit lichtempfindlicher. Man hat herausgefunden, dass diese Defekte, die durch die Strahlung entstanden sind, über Jahre zurückgehalten werden, aber eben nicht für immer und nur bis zu einem gewissen Grad.

Merke also: Schäden, die bereits entstanden sind, können sich erst viel später zeigen.

Im schlimmsten Fall können viele und lange Sonnenbäder und Sonnenbankaufenthalte, Hautkrebs fördern.

Also nochmal: Schützt Euch und lasst ruhig mal Eure Haut checken. Im Rahmen des Gesundheitschecks im zweijährigen Turnus beim Hausarzt, guckt der meinige immer nach Leberflecken – und zwar am ganzen Körper und falls ihm etwas komisch vorkommt, überweist er mich zum Spezialisten.

Nehmt diese Krankenkassenleistung in jedem Falle wahr!

Jetzt kommen wir zu den Produkten, die ich in letzter Zeit unter die Lupe genommen habe:

Bis vor kurzem habe ich noch den Sonnenschutz von Alga Maris verwendet, der super Inhaltsstoffe hat.

dav

Für meine zur öligen Haut neigende Mischhaut leider einfach „zu viel“.

Wer aber trockene Haut hat, für den ist der Alga Maris Sonnenschutz eine riiiiesige Empfehlung. Gerade gereizte und sehr sensible Haut mit Rosazea und/oder Couperose fährt mit diesem Produkt auf jeden Fall gut.

Er weißelt sehr wenig und ist wasserfest.

Inhaltsstoffe: Caprylic/Capric Triglyceride, Zinc Oxide, Coconut Alkanes, Aqua, Titanium Dioxide, Talc, CocoCaprylate/Caprate, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Prunus Domestica Seed Oil, Sorbitan Olivate, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Helianthus Annuus Seed Oil, Glycerin, Alumina, Stearic Acid, Glyceryl Caprylate, Magnesium Sulfate, Gelidium Sesquipedale Extract, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Potassium Olivoyl PCA, Maris Aqua, Sodium Benzoate, Tocopherol, Potassium Sorbate, Sodium Hydroxide 99.6% du total des ingrédients sont d’origine naturelle / 99.6% of the total ingredients are from natural origin, 16% of the total ingredients are from organic farming

 

Da meine Haut zu Unreinheiten neigt, hat mir die liebe Pia ein wenig von der SVR Sebiaclear Creme mit SPF 50 abgefüllt und was soll ich sagen:

Ich habe sie nachgekauft. Ich mag sie sehr, bekomme keine Unreinheiten und sie weißelt null.

dav

Leider zieht sie nicht schnell ein und ich muß wirklich seeeehr aufpassen, welche Menge an Pflegemitteln ich unter ihr trage, da sie sich leider sehr schnell abrollt.

Mittlerweile habe ich den Dreh raus, aber es war schon tricky.

Von matt kann hier allerdings keinerlei Rede sein und ich denke, in wärmeren Monaten wird sie definitiv zu reichhaltig sein.

Aber für die kühlere Jahreszeit ein super Produkt für Mischhaut.

Inhaltsstoffe: Aqua (Purified Water), Homosalate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Silica, Ethylhexyl Stearate, Niacinnamide, GLycerin, Dicaprylyl Carbonate, Beneth-25, Bis-ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Corn Starch Modified, Cyclopentasiloxane, Dibutyl Adipate, Glyceryl Stearate, Peg-100 Stearate, Ethylhexyl Triazone, Gluconolactone, Salicylic Acid, Saccharid Isomerate, Sarcosine, Tocopherol, Tocopheryl Acetate, 1-2-Hexanediol, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Butylene Glycol, Citric Acid, Pentylene Glycol, Sodium Citrate, Sodium Hydroxide, Xanthan Gum Parfum (Fragrance).

 

Nun aber möchte ich mich weiter durchtesten und habe mir, nachdem ich eine Probe hatte, die ISDIN Fusion Water Pediatrics bestellt. Denn ich bin noch nicht bei der perfekten Sonnencreme angekommen. Die beiden vorher vorgestellten sind nicht schlecht, solide, aber ich hätte doch gern etwas Leichteres, was schneller einzieht.

dav

Die Probe hat mich dermaßen begeistert, dass ich nun die Fullsize bestellt habe.

Bis jetzt für mich der beste Sonnenschutz!

Inhaltsstoffe
Aqua, ethylhexyl methoxycinnamate, butylene glycol, propylene glycol, polymethyl methacrylate, dimethicone, peg-8, ethylhexyl salicylate, bis-ethylhexyloxyphenol methoxyphenyl triazine, butyl methoxydibenzoylmethane, silica, phenoxyethanol, titanium dioxide acrylates/c10-30 alkyl acrylate crosspolymer, panthenol, tocopheryl acetate, ethylhexylglycerin, parfum, sodium hydroxide, carbomer disodium edta, tocopherol, bht, ascorbyl palmitate, ascorbic acid, citric acid

Leider aber wirklich sehr teuer. Wenn man Glück hat, zahlt man um und bei 18 Euro für 50 ml! Für die Zukunft also keine Alternative, da wie oben schon gelesen, man doch eine relativ große Menge Produkt benötigt.

 

Also geht die Suche weiter….

Wovon ich sehr enttäuscht war, ist dieses günstige Drogerieprodukt:

Sun Ozon MEd Sonnencreme-Gel

(hier habe ich kein Foto für Euch, da ich die Creme zurückgegeben habe)

Von den Inhaltsstoffen echt okay (vor allen Dingen für den Preis!), aber ich finde, das Creme-Gel weißelt extrem und es brennt auf meiner Haut. Ich hatte bereits in den Stories bei instagram gefragt, ob noch jemand dieses Problem hat, aber anscheinend bin ich die Einzige…Oder?

Inhaltsstoffe

Aqua | Octocrylene | C12-15 Alkyl Benzoate | Glycerin | Ethylhexyl Salicylate | Butyl Methoxydibenzoylmethane | Titanium Dioxide (nano) | Acrylates Copolymer | Tocopheryl Acetate | Carnosine | Dimethicone | VP/Hexadecene Copolymer | Silica | Hydrogen Dimethicone | Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer | Caprylyl Glycol | Caprylhydroxamic Acid | Sodium Hydroxide | Tetrasodium EDTA

 

Ein Sonnenschutz, den ich zusätzlich gerade teste, ist das Ladival Allergische Haut Sonnengel mit LSF 30.

dav

Leider ist Alkohol enthalten, aber in einer für mich durchaus vertretbaren Menge. Er riecht beim Auftragen auch etwas nach Alkohol, der Geruch verfliegt aber superschnell.

Bis jetzt mag ich diesen Sonnenschutz sehr und ich hoffe, er wird eine Alternative zu meinem geliebten ISDIN Sonnenschutz.

Inhaltsstoffe: Aqua, Neopentyl Glycol Diheptanoate, Ethylhexyl Salicylate, Octocrylene, Pentylene Glycol, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Alcohol Denat., Perlite, Tromethamine, Polyester-7, Tocopheryl Acetate, Diethylhexyl Butamido Triazone, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Vitis Vinifera Seed Extract, Ascorbyl Tetraisopalmitate, Tocopherol, Ubiquinone, Diisopropyl Adipate, Glycerin, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Xanthan Gum, Isostearic Acid, Disodium EDTA

Jetzt aber zu Euch:

Welche Sonnenschutz-Favoriten habt Ihr? Und hättet Ihr Interesse an einem Post, der sich intensiver mit dem Thema Hautschutz vor Sonneneinstrahlung befasst und Themen wie z. B. den Unterschied von organischen und anorganischem Sonnenschutz aufgreift?

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag, passt gut auf Euch auf,

Eure Mel

 

 

 

Most used Beauty Products – Sept./Oct.

– Unbezahlte und unbeauftragte Werbung — Alle eingefügten Links sind KEINE Partnerlinks, ich verdiene keinerlei Geld hiermit, sie dienen ausschließlich der besseren Übersicht –

Bisschen spät für die letzten Monatsfavoriten, deshalb nehm ich die Hälfte vom Oktober mit rein – aber nun geht`s dann doch mal los:

dav

Foundation-technisch teste ich mich gerade durch.

Ich hatte mir bei der Apotheke meines Vertrauens ein kleines Bisschen von der Dermablend-Foundation (Vichy) abfüllen lassen. Und bin schwer begeistert! Deckend, aber nicht ZU deckend. Nicht zu matt, sondern semimatt und so wahnsinnig ergiebig! Klare Kaufempfehlung für Mischhaut, unreine, fettige Haut und auch reife Haut, denn ich finde nicht, dass sie sich unschön absetzt. Der perfekte Auftrag hier gelingt mit dem Schwämmchen von real techniques am Besten. Und sie ist durchaus aufbaubar. Also definitiv ein Nachkaufprodukt!

Vorher habe ich die Glam Beige von L’Oréal aufgebraucht, welche sehr, sehr leicht ist und einen schönen Glow hat. Für mich aber eher für den Sommer geeignet. Weiß jemand ob sie ausgelistet wurde?

Zudem getestet habe ich das Fresh & Fit Awake Make Up von essence. Eine sehr schöne, auch sehr leichte Textur. Super für reife Haut, aber eben nicht sehr deckend, eher also nichts für unreine Haut oder Haut, die sehr unter Rötungen leidet und somit ein wenig mehr Deckkraft benötigt, wie meine.

Ich werde sie aufbrauchen, aber nicht nachkaufen. Jedenfalls nicht mit meinem derzeitigen Hautzustand.

Ggfs. ist dies auch ein Makeup, welches man mit einer eher matten Foundation mischen kann.

Puder:

Nach den Versuchen mit it cosmetics (Review hier) und dem Catriced Extreme Blur Powder (Review hier), bin ich auf ein Puder gestoßen, welches mega gute Kritiken bekommen hat:

Ellen Betrix loose Powder(Ellen Betrix findet Ihr in der Max Factor-Theke). Als Farbe habe ich Transparent Beige gewählt.

Transparent ist es nicht, es ist gefärbt und hinterlässt auch ein wenig Farbe. Fällt aber nicht großartig auf.

sdrsdr

Den Powder Puff  habe ich bis jetzt noch nicht benutzt, da ich den (feuchten) Auftrag mit dem Beauty Schwämmchen oder den Auftrag mit einem Pinsel bevorzuge.

Es ist fein gemahlen und mattiert. Es tut, was es soll, aber für mich nichts Besonderes. Kein besonderer Weichzeichnereffekt oder eine besonders lange Mattierung. Ein eher solides Puder, mit dem man nicht viel falsch machen kann.

Der Preis ist natürlich genial (7,99 € für 15 g).

Kommen wir zu Blush, da habe ich auf ganz alte Favoriten zurückgegriffen:

Rausgekramt habe ich wieder mein Coralista-Blush von benefit – ich glaube, dazu brauche nicht viel sagen. Dies ist eine uralte Verpackung, mittlerweile sieht sie ganz anders aus, also bitte nicht irritieren lassen.

Dann benutze ich immer noch unheimlich gern ein MAC Blush aus einer schon seeeeehr alten LE (Venomous Villians Collection) in der Farbe Darkly my Dear, ein wundervoller Pflaume-Braunton, schwer zu beschreiben… Ich wünschte, ich würde irgendwo eine ähnliche Farbe finden, denn ewig hält das Rouge ja nun auch nicht.

Gerne benutze ich auch die beiden Blushes aus der Matt Touch Blush Reihe von essence, in den Farben 20 „berry me up!“ und 10 „peach me up!“

dav

 

Zum Gesicht gehört ja noch Concealer. Das ist eine echt schwierige Sache, wie Ihr ja schon gelesen habt.

Zur Zeit ist meine (fast) perfekte Kombi diese hier:

sdr

Als Ersatz für den Under Eye Brightener von Becca (für den ich immer noch zu geizig bin), benutze ich den peachfarbenen Under Eye Concealer von Trend IT UP in der Farbe 010 als Base und darauf kommt dann der Born this Way Concealer von Too Faced. Ich sette unter den Augen gaaanz wenig, da ich sehr, sehr trockene Haut dort habe und benutze meistens Babypuder. Diese Kombi ist für mich die Passendste. Der Concealer creast kaum bis gar nicht und trocknet NICHT aus. Sehr schön.

Kommen wir zu den Augen:

KISU Eyeshadow and Highlighter Palette in Kooperation mit Make up Revolution

Processed with VSCO with  preset

Ich benutze derzeit keine andere Palette oder Einzellidschatten mehr, denn diese Farben sind definitiv Alles, was ich brauche. Zudem supergut pigmentiert und lassen sich 1 A verblenden.

Sehr verliebt habe ich mich in „Vampire“ ein rötliches Braun (trage ich oft am äußeren beweglichen Lid und auch in der Lidfalte), „Clumsy“, ein dunkler Braunton zum Betonen der nicht vorhandenen Lidfalte und „Cookie Dough“ als perfekte Blendefarbe.

„Rosegold“ – eine soooo wunderschöne Farbe – trage ich sehr oft auf dem beweglichen Lid, „1991“ oder „IVY“ benutze ich häufig für den inneren Augenwinkel und als Highlight unter der Augenbraue.

Warum ich immer noch so viele verschiedene Farben benötige, ist mir allerdings ein Rätsel. Eh mit Schlupflidern ausgerüstet, die im Alter natürlich noch mehr schlupfen, sieht man eigentlich gar nichts von meinem Lidschatten auf dem beweglichen Lid – trotzdem hab ich Spass daran, es anzumalen und hey, das ist doch die Hauptsache!

Die Highlighter der Palette finde ich ziemlich furchtbar da viel zu glitzrig. Nichts für ältere Häutchen und Mädels mit unreiner Haut.

Mit der Farbe „Maledives“ stehe ich noch ein wenig auf Kriegsfuß. Nicht falsch verstehen, die Farbe ist genial und wirklich wunderschön. Aber sie knallt auch richtig – vielleicht ein Eyeliner-Ersatz?!

Apropos Eyeliner: Ich benutze keinen. Entweder benutze ich einen Kajalstift, den ich mit einem Lidschatten in der gleichen Farbe sette, oder nur Lidschatten.

Es kommt aber bestimmt auch wieder eine Eyeliner-Zeit;-)

Kommen wir zu Mascara.

Ich benutze immer zwei bis drei Wimperntuschen. Oft zum Schluß dann eine wasserfeste Mascara.

Da ich leider nicht mit üppigen Wimpern gesegnet bin, sondern mit sehr feinen und wenigen Härchen, muss ich mit mehreren Schichten arbeiten und auch darauf achten, dass das Bürstchen nicht zu groß ist.

Für mich funktionieren diese beiden Produkte sehr gut zusammen:

dav

Übrigens bin ich der Meinung, man muss keine Highend-Mascara haben, in der Drogerie gibt es so viele gute Produkte!

Hier habe ich bei essence zugegriffen. Im ersten Step benutze ich die essence Lashes of the day Super Volume Mascara, lasse diese kurz etwas antrocknen und gehe dann mit der Volume Hero Mascara in waterproof, auch von essence, noch einmal über die Wimpern. Ich mag das Finish und meine Wimpern sind definiert und wirken durchaus auch länger.

Mascara ist eh so ein schwieriges Thema – Ihr glaubt nicht, wie viele Wimperntuschen ich schon getestet habe. Welche ich auch mag, ist die grüne Lash Princess von essence.

essence kann also Mascara!

Hier noch eine kleine Übersicht der Produkte, die eh IMMER in meiner Routine sind:

Catrice Slim Matic Ultra Precise Brow Pencil

MAC Wimpernzange (habe ich schon ewig, passt genau zu meiner Augenform)

p2 Eyebrow Styling Gel (hält und hält und hält….)

NYX proofit! Waterproof Eyeshadow Primer (auf den ist Verlaß!)

real techniques Complexion Sponge plus Case

ZOEVA 227 Soft Definer Brush

ZOEVA 228 Lux Crease Lidschattenpinsel

MAC 239 Synthetic Eyeshadow Brush

Das waren sie, meine Lieblinge im September und All Time Favourites.

Jetzt kommt Ihr – welche Produkte hat Ihr im letzten Monat geliebt?

Ich bin gespannt und sende Euch liebe Grüße,

Eure Mel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzer Augenbrauen-Tipp, Dupe

– Unbezahlte und unbeauftragte Werbung — Alle eingefügten Links sind KEINE Partnerlinks, ich verdiene keinerlei Geld hiermit, sie dienen ausschließlich der besseren Übersicht –

Mädels, falls Ihr auch den Catrice Slim Matic Ultra Precise Brow Pencil verwendet – es geht jetzt noch günstiger:

dav

RIVAL DE LOOP hat nachgezogen:

Super Slim Eyebrow Pen, auch mit einer sehr feinen Spitze ausgestattet und einer kleinen Bürste. Leider finde ich keine Gramm-Angabe, ich schätze aber, sie entspricht den 0,05 g von Catrice.

Momentan gibt es nur vier Farben und ich hoffe, Rossmann stockt hier noch auf.

Preisvergleich:

Catrice SLIM MATIC, 2,95 €

RIVAL DE LOOP Super Slim Eyebrow Pencil, 1,99 €

Vom ersten Auftrag und Tragefühl plus Haltbarkeit kein Unterscheid zum Catrice Pencil. Hier kann man also wirklich nochmal knapp nen Euro sparen.

Im Korb landete übrigens auch das transparente Augenbrauengel von RIVAL DE LOOP – welches mega gut hält! Absolute Empfehlung für 2,49 € (9 ml).

Alles Liebe und viel Spaß beim Testen,

Eure Mel

 

 

Lippenstiftliebe Ü40

dav

– Unbezahlte und unbeauftragte Werbung — Alle eingefügten Links sind KEINE Partnerlinks, ich verdiene keinerlei Geld hiermit, sie dienen ausschließlich der besseren Übersicht –

Ich steh drauf, mir die Lippen anzumalen. Mehr noch, als Lidschatten aufzutragen oder mir Foundation in`s Gesicht zu klatschen. Ich mag Lippen, ich mag Farben, ich mag es, dadurch den Look komplett zu verändern.

Leider ist es auch hier im Falle von Ü40 nicht mehr ganz so einfach wie früher. Das Produkt sammelt sich gerne in den Fältchen um die Lippen herum, läuft/blutet aus und betont Unebenmässigkeiten und nicht mehr so ganz pralle Lippen.

Für mich ein NO-GO sind diese ganzen Liquid Lipsticks und sehr matte Lippenstifte. Da sie kaum pflegende Wirkstoffe enthalten, sind sie nicht geschmeidig, trocknen aus und betonen eben genau die Stellen, die wir gerne nicht betont haben möchten.

Klar, sie sind super haltbar und knutschen kann man damit ewig.

Aber mal ganz ehrlich, welcher Mann küsst schon gern angemalte Lippen, da trägt man doch lieber einen Hauch von Nichts auf den Lippen und wenn es nach dem Mann geht, nicht nur da. Aber das ist ein anderes Thema;-)

Was die Farben angeht, ist meiner Meinung nach alles erlaubt, was gefällt.

Welche Farbe natürlich immer geht, ist Rosenholz und zu dieser greife ich auch am Häufigsten.

Aber manchmal muss es eben Rot sein oder knalliges Pink.

Wichtig bei uns älteren Häutchen ist es, immer einen Konturenstift zu benutzen, denn mit dem Alter verlieren die Lippen an Kontur (und leider auch an Farbe).

Mit einem Lippenkonturenstift kann man da Abhilfe schaffen. Zudem wird Euch die Textur nicht mehr in die Fältchen laufen.

Es gibt hier auch farblose Produkte, die Ihr dann für jede Lippenstiftfarbe anwenden könnt.

Ich würde also beim Lippenstift eher zu weichen, pflegenden Texturen greifen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es hier egal ist, ob man Drogerie oder Highend benutzt.

Ein Lipgloss-Fan war ich noch nie, ich kenne keinen der nicht klebt und in dem irgendwann die Haare festkleben, es sei denn man trägt sie kurz oder zum Zopf oder Ähnliches.

Klar, hier gibt es auch welche, die weniger kleben, aber ich bin einfach kein Lipgloss-Mädchen.

Was ich jedem raten kann, ist, seine Lippen ab und an zu peelen. dafür braucht Ihr auf keinen Fall ein teures Lippenpeeling. Mischt einfach Olivenöl mit ein wenig Zucker und rauf auf die Lippen. Hier kann man dann auch prima variieren, wie stark das Peeling sein darf. Danach kann man supergut Honig als Pflege auftragen, oder Kokosöl (Ja, ich weiß es ist in Verruf geraten, aber das kann ja jeder für sich selbst entscheiden, Gott sei Dank). Bei Beidem sollte man sich allerdings zusammenreissen und nicht gleich alles Ablecken:-)

Da ich weder Honig, noch den Geschmack von Kokosöl mag, bin ich da ziemlich safe;-)

Was mich jetzt noch interessieren würde…kennt jemand einen wirklich lang anhaltenden Lippenstift, der nicht austrocknet? Der Einzige, den ich ganz gut finde ist der Maybelline Superstay 24, den ich auch schon vielen Mädels für Ihre Hochzeit empfohlen habe.

Ich bin gespannt.

Alles Liebe und seid gut zu Euch,

Eure Mel

 

 

 

 

Es hat noch nicht gereicht. Drogerie-Einkauf die 2te!

– Unbezahlte und unbeauftragte Werbung — Alle eingefügten Links sind KEINE Partnerlinks, ich verdiene keinerlei Geld hiermit, sie dienen ausschließlich der besseren Übersicht –

Ich musste sie nutzen, die Chance, dass mein Freund frei hat und lieberweise mit mir zum DM fährt. Ich hab ihn dann erstmal zu Edeka geschickt, damit ich ordentlich stöbern kann.

Hat irgendwie nicht funktioniert. Beim dritten Regal kam er mir entgegen und sagte „Hier bist Du erst?“ Öhm, ja….

Also musste das Ganze doch etwas schneller gehen, aber ich bekam wenigstens das, was ich mir auch gewünscht hatte.

Übrigens finde ich, dass Alverde supertolle neue Produkte hat! Die Primer sehen z.B. echt super aus. Hat jemand damit Erfahrung? Den Ölprimer  fand ich besonders interessant, wobei man sich natürlich auch selbst einen Tropfen Öl, z. B. Jojobaöl, in die Foundation mischen kann, damit sie reichhaltiger und smoother wird.

Aber ich schweife ab, hier also die geshoppten Produkte:

edf

Balea Schönheitsgeheimnisse Öl-Peeling Totes Meer Salz, 250 ml, 2,95 €

dalli Haushalts-Kernseife, 300 g, 0,95 € (für die Pinselreinigung, Nachkaufprodukt)

SUN DANCE Selbstbräuner Konzentrat, 30 ml, 4,95 € (Clarins-Dupe?)

Balea Soft-Öl-Balsam für sehr trockene Haut, 200 ml, 1,75 € ( i like!)

trend it up Under Eye Concealer & Base, Farbe 010, 4 ml, 3,95 €

Sehr gespannt bin ich auf das Selbstbräuner-Konzentrat. Mich wundert ehrlich gesagt, dass es keine Hype um dieses tolle Produkt gegeben hat, da es durchaus ein Dupe zu den Clarins Selbstbräunerkonzentrat sein könnte, welches mit 15 ml und einem Preis von 25,99 € ja nicht gerade erschwinglich ist.

Auch spannend ist der trend it up Under eye Concealer, der peach-farben ist und evtl. ein Ersatz für den Becca Under Eye Brightening Corrector sein könnte (4,5 g = 24,99 €)

Wird natürlich getestet;-)

Alles Liebe,

Mel

 

 

3. Woche Hautpflegeumstellung

Willkommen zur dritten Woche unserer gemeinsamen Reise.

Wie geht`s meiner Haut, was ist neu hinzugekommen an Produkten, wie komme ich mit den Wirkstoffen zurecht?

Kommen wir zum ersten Punkt: Wie geht es meine Haut?

Hier das nächste grauenvolle Foto also:

fbt

Sieht besser aus, oder?

Die Pickel sind noch da, trocknen aber so langsam aus. Und yeah, es scheinen keine Neuen hinzu zu kommen!

Da Salicylsäure (BHA) in meinen morgendlichen Pflegeplan eingebaut wurde, muss ich ca. zwei Wochen Geduld haben und warten, bis sich die Haut daran gewöhnt hat, die Poren rein und sauber sind und meine Haut sich (hoffentlich) verbessert.

Puuuuuhhhh…

Sagte ich schon, dass Geduld nicht so meins ist?

Zusätzlich benutze ich täglich ein Treatment gegen Rötungen und Pigmentflecken, welches auch aufhellend wirkt.

Ansonsten finde ich meine Haut viel, viel weicher und ich finde auch, dass meine Unterlagerungen auf den Wangen sich deutlich zurückziehen, meine Haut etwas glatter wirkt.

Übrigens…O-Ton meines Freundes…“Du hast doch schon immer schöne Haut gehabt“.

Ich sage  mal nichts dazu;-)))

Jedenfalls fühle ich mich wesentlich wohler und das ist doch schonmal ein riesiger Erfolg!

Weg gelassen habe ich Niacinamide in reiner Form. da dies auch Unreinheiten verursachen kann. Niacinamide ist in niedrig konzentrierter Form auch im Anti-Redness Treatment enthalten. Vielleicht vertrage ich es so besser.

Ab der kommenden Woche wird nun noch Glycolsäure eingeschlichen und Azelainsäure.

Womit ich wirklich Probleme habe, ist die Einschätzung wie viel ich vom jeweiligen Produkt benutzen sollte, daran muss ich defintiv noch arbeiten und mich hineinfinden.

Heute Morgen rollte sich alles wieder ab…was aber auch an der derzeit zu reichhaltigen Sonnencreme liegen kann.

Ich werde Euch weiter auf dem Laufenden halten, falls Ihr Bock habt, mich weiterhin auf meiner Reise zu begleiten.

Passt auf Euch auf und seid gut zu Euch,

Eure Mel